Mit Abstand die beste Lösung für Alle

Für die Öffnung von touristischen Destinationen werden neue Übernachtungsformen benötigt. Urlaub wird in Europa nur unter harten Hygieneauflagen erfolgen können.

Neue Chancen?

Der Reiseboom der letzten Jahre trifft gerade auf einen Reisemarkt mit einem stark eingeschränktem Angebot und Zusatzfolgen. Es ergeben sich dabei nicht nur Kapazitätsprobleme, Einlassstops, erhöhtes Infektionsrisiko, sondern auch erhöhte Preise. 

Hinzu kommen neue Bedürfnisse und Arbeitsformen (HomeOffice) und daher steigt auch der Bedarf nach vernetztem Arbeiten auf dem Land. So gewinnen große Flächen die aktuell keine Verwendung finden stark an Bedeutung. Es bedarf dabei Areale, die mit einer perfekten Basisperipherie ausgestattet sind. 

SCHUTZ & FREIHEIT

Als oberste Priorität gilt der Schutz der Gesellschaft und ihre Gesundheit, gepaart mit dem Wunsch nach Bewegungsfreiheit.

Festivals und Events sind diesen Sommer abgesagt. So wird eine hohe Stückzahl von unterschiedlichen Unterkunftsarten plus Equipement nicht genutzt.

In unserem Netzwerk stehen eine Vielzahl von Dienstleister_innen zur Realisierung von Campbauten und autarker Infrastruktur zur Verfügung.

Durch die Pandemie getroffene touristische Orte erhalten zusätzliche Kapazitäten, die helfen, die Er­trags­ein­bu­ße abzufedern

Lokale Anbieter bekommen die Gelegenheit, ihre Wertschöpfungskette zu verlängern und mit anderen Angeboten vor Ort zu kombinieren.

Für ausreichend Zeit an der frischen Luft

"Abstand halten" bedeutet für den Tourismus, dass weniger Menschen anreisen können, Angebote begrenzt werden oder diese neu zu organisieren sind.

Mit verträglichem Tourismus zu fantastischen Orten.



Auf Reisen neue Orte abseits gewohnter Routen kennenlernen und gleichzeitig hochwertiges, funktionales Design und Komfort genießen, ohne auf Spontanität zu verzichten. Mit Abstand der spannendste Weg.